Zauberhafter Weihnachtsmarkt

 

Die malerische Kulisse der Dreieichenhainer Altstadt mit ihren prachtvollen Fachwerkhäusern, den schmalen Gassen und dem historischen Gelände der Burg Hayn ist geradezu geschaffen für einen romantischen Weihnachtsmarkt. Bereits zum 38. Mal wird er in diesem Jahr, wie immer am zweiten und dritten Adventswochenende (3./4. und 10./11. Dezember), auf das Fest der Feste einstimmen und Tausende Besucher von nah und fern verzaubern.

 

An ausgesuchten Verkaufsständen warten originelle Geschenkideen in Hülle und Fülle. Besonderen Wert legt der Gewerbeverein Dreieich als Veranstalter auf kreative und weihnachtliche Angebote. Dies gilt in besonderem Maße für den Kunsthandwerkermarkt auf dem Burggelände. Seit seiner Premiere im Jahr 2004 hat er sich mit seinen hochwertigen und fantasievollen Arbeiten zu einem wahren Schmuckstück der Hayner Weihnacht entwickelt.

 

Ortsansässige Gewerbetreibende präsentieren ebenfalls ihre Sortimente, und auch die Dreieichenhainer Vereine sind in der festlich geschmückten Altstadt aktiv. Geschenkartikel und weihnachtliche Dekorationen werden an über einhundert Ständen angeboten. Auch das kulinarische Angebot lässt keine Wünsche offen. Verführerisch duften auch Glühwein und Kinderpunsch.

 

Aus den Fenstern des Obertors ertönen wieder die Posaunenklänge der Turmbläser. Für die kleinen Besucher ist der Weihnachtsmann unterwegs, und vor der Burg dreht sich ein Kinderkarussell.

 

Einen musikalischen Hochgenuss verspricht das Weihnachtskonzert in der festlich geschmückten Burgkirche. Zu Gast am Sonntag, 4. Dezember, 18 Uhr, ist der
Rostov Kosaken Chor. Stolz präsentieren die Künstler mit ihrer Stimmgewalt, unvergleichlichen dunklen Bässe und klaren Tenören, ein Wechselspiel zwischen Chor- und Sologesang. Eingebunden in die Darbietung ist die Mezzosopranistin Anna Toneeva. Sie studierte zunächst Dirigieren, dann Opern- und Konzertgesang. Sie war Solistin des berühmten Mariinski-Theaters und reiste mit Konzerten durch ganz Russland. Ebenso in Kanada, Griechenland und Holland. Zur Zeit ist Frau Toneeva an der Oper Frankfurt beschäftigt. Begleitet wird die Darbietung mit Klavier und Blockakkordeon.
Der Eintritt ist wie in den Vorjahren frei, Spenden für einen guten Zweck werden gerne angenommen. Mit dem Konzert übernimmt der Gewerbeverein Dreieich zum achten Mal in Folge ein Fenster im “Lebendigen Dreieichenhainer Adventskalender”.

 

Bei Waltraud Schäfer laufen im Organisationsteam “Hayner Weihnacht” viele Drähte zusammen. So ist sie auch erste Ansprechpartnerin für die Aussteller. Die Planungen und Vorbereitungen der traditionsreichen Veranstaltung nehmen wieder fast das ganze Jahr in Anspruch.

 

Benutzen Sie bitte die öffentlichen Verkehrsmittel.

 

Der Gewerbeverein Dreieich freut sich, die Besucher auf eine friedliche und besinnliche Vorweihnachtszeit einzustimmen.

23
Einer der 100 schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands